Rennbericht zum Sonderrennen BMW-M1-Procar Series im RZZ !

von Rennzentrum Zehlendorf (Kommentare: 0)

Was für ein Fight !!!
Am Dienstag, den 17.04.2018 trafen sich 8 Rennfahrer zu einem spektakulären Sonderrennen an der
Holzrennbahn im RZZ.
Eingeladen dazu hatte Manne, der auch die von ihm selbst gebauten Fahrzeuge zur Verfügung stellte.
8 wunderschöne BMW-M1-Procars, alle mit gleichem Fahrwerk, alle mit Beleuchtung ausgestattet, jeder in einer anderen exzellenten Procar-Lackierung, alle spektakulär schnell und technisch einwandfrei.

 
 

Und laut Mannes Aussage betrug die Bauzeit nur ca. 3 Monate.
Hut ab Manne. Das macht Dir so schnell keiner nach.

Das Training begann nach der Verlosung der Fahrzeuge.
Es gab keinen Rennfahrer, der nicht von dem ihm zugeteilten BMW begeistert war.

Nach einer kurzen Stärkung im Bistro ging es zum Qualifying, welches mit folgendem Ergebnis endete:
1. Andi - schnellste Zeit 6.092,
2. Manne - schnellste Zeit 6.132,
3. Zippi - schnellste Zeit 6.176,
4. Lars - schnellste Zeit 6.272,
5. Acki - schnellste Zeit 6.273,
6. Kalle – schnellste Zeit 6.273,
7. Kay -. Schnellste Zeit 6.308,
8. Guido – schnellste Zeit 6.415

Nach Einrichten des Renncomputers und kurzem Fachsimpeln der Teilnehmer gab Jana das Startsignal zum ersten BMW-M1-Procar Rennen im RZZ.

Es war ein spektakulärer Anblick, wie die wunderschönen, beleuchteten Boliden um den Kurs rasten. Am Anfang fuhren alle noch etwas vorsichtig, aber sehr schnell beherrschte dann der Wettkampfgeist das Rennen und es gab doch den ein oder anderen Abflug zu verzeichnen. Am Ende fuhren aber alle Fahrzeuge sehr dicht nacheinander ins Ziel. Nur Kalle hatte aufgrund mehrerer Abflüge einen etwas größeren Abstand zu den Anderen. Auch Andi, der das schnellste Auto im Feld fuhr, hatte Pech (oder Übermut?) und verlor seine Poleposition im Laufe des Rennens durch mehrere Rausrutscher.

Das Rennen endete wie folgt:
1. Zippi mit 293,92 Runden,
2. Manne mit 292,21 Runden,
3. Acki mit 291,58 Runden,
4. Andi mit 290,48 Runden und ganz, ganz knapp dahinter
5. Lars mit 290,45 Runden,
6. Guido mit 288,75 Runden,
7. Kay mit 287,90 Runden und
8. Kalle mit 279,19 Runden.

Alle Autos sind bis auf ein paar kleine Blessuren heile geblieben.


Es war ein sehr, sehr spannendes Rennen und es hat allen riesig Spaß gemacht und es wurde mehrfach der Wunsch geäußert, so ein tolles Rennen nochmal zu fahren.

Wir möchten uns im Namen aller Teilnehmer hier noch einmal ganz, ganz herzlich bei Manne bedanken, dass er uns dieses spektakuläre Erlebnis ermöglicht hat.

Euer Team vom Rennzentrum Zehlendorf

Zurück

Einen Kommentar schreiben